Energieberatung für Tourismusbetriebe

Top beraten in die Energiewende

Die Betriebe der Region sollen profitieren, von Know-How, Information und umfassender Beratungsleistung durch Energie- und Mobilitätsberater. Sie haben Fragen, ein Berater kommt zu Ihnen und führt aussagekräftige Beratungsgespräche zu allen relevanten Themen.

  • Information aller Tourismusbetriebe in der Region
  • Flächendeckende Beratung durch das KEM Management
  • Umsetzung gezielter Energiesparmaßnahmen

Beratungsoffensive durch die KEM

Das Thema Energieberatung und Offenlegung energiesparender Maßnahmen hat eine große touristische Relevanz. Tourismusbetriebe bekommen dadurch die Chance, sich noch stärker als nachhaltige Betriebe zu positionieren. Diese Positionierung ist ein wichtiger Schritt hin zur Entwicklung einer starken, nachhaltigen Tourismusregion, denn die Betriebe sind das Rückgrat der Region und tragen die Positionierung der Region nach außen. Touristische Betriebe sind der Berührungspunkt Nr. 1 von Gästen zur Region – so nachhaltig wie sich Betriebe positionieren, so nachhaltig wird die gesamte Region wahrgenommen.

Dementsprechend sind Touristiker, Hoteliers, Gastronomen und Unternehmer aller Art „Sprachrohre“ der nachhaltigen Entwicklung in der Region. Je besser sie über Nachhaltige Entwicklung und Energiesparpotenziale Bescheid wissen, desto effizienter tragen sie das nach außen und zu ihren Gästen. Aus diesem Grund ist es touristisch höchst relevant, den Unternehmern und Touristikern, die täglich im Austausch mit Gästen und Besuchern sind, das Energiesparpotenzial ihrer Betriebe und Unternehmen offenzulegen und Wege und Mittel zur Umsetzung zielgerichteter Maßnahmen näherzubringen – darin liegt eine Hauptaufgabe von KEM Tourismus.

Erfahrungsgemäß sind in den meisten Hotels oder ähnlichen touristischen Gebäuden 10–20% Energieeinsparungspotential möglich, zum Beispiel durch optimale Temperaturen im Kühlraum, neue Dichtungen der Kühlraumtüren, Lichtmanagement, optimierte Heizkreisläufe oder Gebäudesanierungen. Die KEM will aus diesem Grund, in jedem Tourismusbetrieb, einen Energiecheck und eine Energie-Datenaufnahme vornehmen. Das konkrete Ziel der Energie-Datenaufnahme/Beratung ist die integrierte Betrachtungsweise der Energiesparpotenziale insbesondere in Hinblick auf die Maßnahmen PV, Abwärmenutzung, Umstellung des Heizungssystems sowie Elektroladestationen.

  • 1. Schritt

    Es werden jene touristische Objekte ermittelt, bei denen kein aktueller Energieausweis vorhanden ist bzw. kein aktuelles Energieberatungsprotokoll vorliegt.

  • 2. Schritt

    Im zweiten Schritt kontaktiert das MRM die touristischen Betriebe.

    2. Schritt

  • 3. Schritt

    Ein Termin, zur Energie-Datenaufnahme wird ausgemacht und innerhalb weniger Tage steht das KEM Team vor der Tür!

  • 4. Schritt

    Vor Ort wird eine Datenaufnahme durch das KEM Team durchgeführt und die Betriebe bekommen zahlreiche Tipps von unseren Experten.

    4. Schritt

  • 5. Schritt

    Nach ca. 2-3 Wochen bekommt jeder Betrieb einen ausgearbeiteten Ablaufplan und ein Konzept, was in einem weiteren persönlichen Termin näher erklärt wird.

Und das beste daran ist:

Für alle Tourismusbetriebe in Zell am See-Kaprun ist es kostenlos!